orbit 360

2020

Betreut durch Prof. Tom Philipps
Orbit 360 Christian Reimold

Motivation

ORBIT 360 soll es Menschen, welche an Parkinson erkrankt sind ermöglichen, eine alltägliche Aufgabe selbstständig zu erledigen: Das Essen.
Eine ausgeprägte Form von Parkinson kann dies ohne Hilfsmittel unmöglich machen.

Relevanz

Parkinson muss nicht zwangsläufig im hohen Alter auftreten. Am häufigsten tritt die Krankheit bei Menschen zwischen 50 und 60 Jahren auf. In seltenen Fällen erkranken auch junge Erwachsene. In Deutschland wird von einer Gesamtzahl von 220.000 Parkinson-Patienten ausgegangen. (1)

Recherche & Analyse

Um ein Device entwickeln zu können, dass dem sogenannten "Morbus Parkinson" entgegenwirken kann, muss zunächst die Art der Zitterbewegung definiert werden. Dieser befindet sich häufig an den Fingergrundgelenken (Metacarpophalangealgelenken) der Hand. Es kann aber auch der ganze Arm betroffen sein.

Image
Image
Image

An der Spitze des Zeigefingers ist die Bewegung oft am größten. Je nach Ausprägung der Krankheit kann das zu Problemen beim Essen führen. Denn der Zeigefinger spielt eine entscheidende Rolle: Mit ihm führen wir sowohl Messer und Gabel, sowie auch Stifte. Sobald seine Funktion beeinträchtigt ist, fällt uns die Koordination schwer.

Innovation

Bisherige Lösungen in diesem Bereich verwenden meist Servomotoren. Diese nehmen viel Platz ein und sorgen damit für ein unhandliches Gerät, das ergonomische Anforderungen nur unzureichend erfüllt.

ORBIT 360 bietet verschiedene, auswechselbare Aufsätze. Löffel und Gabel sind sowohl in einer regulären, geraden, als auch in einer gewinkelten Ausführung verfügbar. Die gewinkelten Aufsätze gewährleisten auch bei stark eingeschränkter Koordination eine gute Handhabung.

Image
FlexZone

Image
Image
2-axis gimbal

Image
Image
Magnet­Array

Image
Image

ORBIT 360 verwendet einen Magnetgesteuerten Antrieb. Magnetspulen im Inneren des Geräts können den im 2-axis gimbal gelagerten Stab stufenlos in zwei Achsen bewegen. Ein Gyro Sensor im vorderen Bereich des ORBIT erkennt Bewegungen in alle Richtungen. Eine Steuerung gibt die erkannten Bewegungen anschließend innerhalb von wenigen Millisekunden an das Magnet-Array weiter und stabilisiert so das Besteck.

orbit 360 sketch zeichnung christian reimold

Aufbau

Ein Akku im hinteren Teil von ORBIT sorgt für eine optimale Gewichtsverteilung und Ausgewogenheit. Mithilfe einer induktiven Spule – ähnlich der von wireless charging pads – kann das Gerät aufgeladen werden.

orbit 360 grafik illustration features christian reimold

Gestaltung

Kern des Entwurfs sollen exzellente Ergonomie, einfache Bedienbarkeit und Handhabung sein. Die Gestaltung des ORBIT 360 folgt sowohl sinnlich klaren, als auch hochtechnischen Ansprüchen. Ein rundum geschlossenes Gehäuse, ermöglicht durch den Verzicht auf Ladebuchsen, lebensmittelechte Materialien und wechselbare Aufsätze aus Edelstahl, garantiert dauerhafte Hygiene.

orbit 360 gestaltung design christian reimold
orbit 360 gestaltung design christian reimold
orbit 360 gestaltung design christian reimold
orbit 360 gestaltung design christian reimold
orbit 360 parkinson Löffel christian reimold